Therapie für Kinder und Jugendliche

Ergotherapie

Ergotherapie soll

  • alltägliche Bewegungen, Handlungen und Verhaltensmuster erarbeiten
  • übertragbar in den Alltag sein
  • auch unter Verwendung von Medien, z.B. handwerklichen Techniken oder Spielen arbeiten
  • Beratung und Zusammenarbeit mit den Angehörigen bieten

Wir behandeln Kinder und Jugendliche die Einschränkungen / Probleme / Schwierigkeiten in Ihrer Alltags- und Handlungskompetenz in den unten angeführten Lebensbereichen haben

  • Selbstversorgung (Anziehen, Hygiene, Mobilität, Selbstständigkeit)
  • Produktivität (Kindergarten, Schule, Spiel, Mithilfe im Haushalt)
  • Freizeit (ruhige Freizeit, aktive Freizeit und soziales Leben)

Die Ergotherapie wird an unserer Schule von der Praxis für Ergotherapie und Logopädie Wehrmann und Jung durchgeführt.

www.ergotherapie-logopaedie-wj.de

Logopädie

Logopädie soll

 

  • Individuell angepasst an jedes Kind die Sprache, das Sprechen, die Sprechmotorik und die Nahrungsaufnahme fördern und verbessern
  • den Wortschatz und den Satzbau ausbauen und erweitern
  • die Aussprache präzisieren und die orofaciale Muskulatur kräftigen
  • die Handhabung mit Kommunikationshilfen erlernen und trainieren
  • die bestmögliche Kommunikationsfähigkeit für jedes Kind schaffen

Die Logopädie wird an unserer Schule von der Praxis für Logopädie Christina Gerlach durchgeführt.

www.logopaedie-baddriburg.de

Physiotherapie

Physiotherapie nach dem Bobathkonzept

 

  • erhält, fördert und/oder verbessert die Mobilität der Kinder
  • unterstützt den Spaß an der Bewegung
    verbessert die Haltung und Körperwahrnehmung
  • gibt Hilfestellung bei Fragen der Hilfsmittelversorgung (z.B. Orthesen Rollstühle, Stehständer, …)
  • gibt Betreuer*innen Lehrer*innen und Erziehungsberechtigten hilfreiche Tipps und Anleitungen, um den Alltag zu erleichtern
  • vermittelt Übungen, die im häuslichen Umfeld fortgesetzt werden können

Die Physiotherapie wird an unserer Schule von der Praxis für Physiotherapie Brüggemann durchgeführt.

www.praxis-brueggemann.de

Autismustherapie

Für wen sind wir da?

  • die Autistische Störung (oder auch „Frühkindlicher Autismus“)
  • der Atypische Autismus
  • das Asperger-Syndrom
  • Kinder und Jugendliche mit einem genetischen Syndrom und damit einher gehenden autistischen Zügen ( z.B. Rett-Syndrom, Fragiles X-Syndrom)
  • Kinder und Jugendliche mit Geistiger Behinderung oder Mehrfachbehinderung sowie deutlichen Kontakt- und Verhaltensproblemen
  • Vorschulkinder und junge Schulkinder mit deutlichen Entwicklungs- oder Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen sowie Kontakt- und Verhaltensproblemen
  • Kinder und Jugendliche mit Selektivem Mutismus

Was bieten wir an?

Allen therapeutischen Angeboten liegt ein integratives therapeutisches Konzept zugrunde, bei dem unterschiedliche Therapieverfahren kombiniert werden und das auf den Einzelfall zugeschnitten wird. Folgende therapeutische Ansätze werden u.a. dabei genutzt:

  • Aufmerksamkeits-Interaktions-Therapie
  • Vorgehensweise nach TEACCH (Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped Children)
  • Vorgehen nach PECS (Picture Exchange Communication System)
  • Kontakt-, beziehungs-und emotionsorientierte Verfahren
  • Kommunikationsorientierte Verfahren
    Elemente aus verhaltenstherapeutischen Verfahren
  • Heilpädagogische und körperorientierte Verfahren

Die Autismustherapie wird an unserer Schule durchgeführt vom Westfälisches Institut für Entwicklungsförderung (WIE) für Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung

www.wie-bielefeld.de

Gefördert

durch:

Gefördert durch: